Posted on

Fast 8 von 10 Niederländern glauben, dass die Regierung überprüft, wie sich jemand online verhält, bei den 18- bis 24-Jährigen glauben sogar 86% dies. Mehr als drei Viertel der Niederländer befürchten zudem, dass Unternehmen Daten über Smart-Home-Geräte, Smartphones und Laptops sammeln. Dies geht aus einer Studie von Goose VPN unter mehr als 1.000 Niederländern hervor.

Das Misstrauen bei jungen Leuten wächst

Die Mehrheit der niederländischen Bevölkerung glaubt, dass die Regierung zunehmend liest und beobachtet, wie wir uns online verhalten. Vor allem junge Leute scheinen sich dessen sehr sicher zu sein; mehr als 8 von 10 Befragten unter 44 Jahren glauben dies. Die älteren Generationen haben etwas mehr Vertrauen in die Regierung, ein Viertel der über 65-Jährigen glaubt beispielsweise nicht, dass die Regierung online mitliest.

Auch gegenüber Unternehmen gibt es Misstrauen. Fast 8 von 10 glauben, dass Unternehmen zunehmend über Smart-Home-Geräte wie Google Home, Laptops und Smartphones mithören.

Leute mit höherer Bildung scheinen dies am meisten zu glauben. Joeri van de Watering, CEO von Goose VPN: „Es überrascht mich nicht, dass Menschen mit höherer Bildung Geräten wie Google Home nicht vertrauen. Bereits vor einiger Zeit hatte ein Whistleblower darauf hingewiesen, dass Apple-Mitarbeiter über Siri mithören. Auch Alexa, der smarte Lautsprecher von Amazon, ist nicht unproblematisch. Diese Tatsachen wurden in großen ausländischen Zeitungen ausführlich behandelt. Sowohl Google als auch Apple gaben an, dass vorerst niemand mithört, aber das Misstrauen bleibt.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *